Folge I: Eine krabbelige Geschichte besonderer Art: „Mama“ Wanze geht mit ihren vier „Wanzenkindern“, die in unterschiedlichen Larvenstadien sind – „Kind bis pubertierend“ – auf Entdeckungsreise über die Wiese. Mit ihnen gemeinsam lernt der Leser eine Menge über Insekten, Spinnen, Würmer, Schnecken und sonstige Garten- und Wiesenbewohner, lustig und lebhaft geschrieben.

„Hey, ihr da hinten, auf den hinteren Blattreihen, könnt ihr nicht mal endlich Ruhe geben, wenn ich euch hier vorn etwas erkläre? Palo, hörst du auf, auf dem Grashalm herum zu wippen wie eine ADHS-gestörte Zuckmücke? Sina fällt ja gleich runter!“ – „Soll sie doch fliegen, die dumme Sina! Dann lernt sie es vielleicht endlich?“ lästert der so zurechtgewiesene Palo. „Palo, sei nicht so naiv! Sina ist noch eine Wanzenlarve und hat noch keine Flügel, das weißt du doch ganz genau!“ – „Wieso eigentlich? Wir Blattwanzenlarven sehen doch schon fast aus wie große Wanzen, nur ein bisschen knubbeliger.

Folge II Die krabbelige Geschichte besonderer Art geht weiter. In dieser Folge lösen die Wanzengeschichten das Geheimnis um die Rhododendronkospen.

Eine Knospe im Koma. Schweigend betrachten die vier Larven sie. Mena streckt ihren Saugrüssel aus. – „Na, wie schmeckt es?“ fragt sie grinsend Anemolap. – „Böörg!! Pilzig!“ – „Kein Wunder, das ist ein Pilz!“ lacht Anemolap. – „Aber Mama, du hast gesagt, für die schwarzen Härchen wären kunterbunte Wesen verantwortlich. Was ist an einem Pilz denn kunterbunt, vor allem an diesem hier?“ nörgelt Palo schlechtgelaunt. Ihm tun alle sechs Beine von der Nacht auf dem harten Rhododendronblatt weh. Außerdem hat er Hunger. Er mag keinen Rhododendron, wie die meisten Heranwachsenden ist er schwierig, was fressen angeht. Am Liebsten würde er den ganzen Tag auf Löwenzahn und Minze saugen.

________________________________________

Ihr findet alle Bücher bzw Hefte unter dem Stichwort Jannae Nadius, entweder direkt über Weltbild oder aber über die meisten Internetbuchhandlungen wie Buecher.de, Buch.de, Thalia.de, Hugendubel.de etc. Hier eine vollständige Liste der Buchvertriebe, auf der Seite des N-S-V. Ebenso findet ihr es auf Amazon für den Kindle. Eine Printversionen über Amazon ist in Vorbereitung

Wer kein Ebook Reader hat, auch kein Smartphone oder ein Tablet, auf das man ja kostenlos eine App für einen Ebook Reader (im App Store unter: Tolino Weltbild) oder für das kindle Format herunterladen kann, oder wer einfach lieber auf Papier gedruckt liest, kann bei mir eine Printversion anfordern.

Ebooks von Weltbild kann man auch über den PC lesen, enweder mit dem Tolino Web-Reader oder mit der kostenlose Software „Adobe® Digital Editions”. Mit dieser Software kann man dann auch die Ebooks auf einen Ebook Reader weiterleiten, der nicht von Tolinio (also Weltbild) ist.